Analyse möglicher Anwendungen & potentieller Pilotprojekte von Elektromobilität in der Lausitz 2030

Auftraggeber: Zukunftswerkstatt Lausitz

Zeitraum: Mai 2019 - Februar 2020

Für die Region Lausitz werden Anwendungen und potentielle Pilotprojekte im Rahmen einer (Elektro-)Mobilitätsstrategie 2030 entwickelt. Dabei steht die Steigerung der Wertschöpfung in der Region im Bereich Elektromobilität unter Berücksichtigung relevanter Handlungsfelder, die sich an den Entwicklungen und Trends im Bereich Mobilität und Energie orientieren, im Vordergrund.

Neben einer Bedarfsanalyse und der Einbindung alternativer Mobilitätsangebote, bildet die Bereitstellung von LIS im Bereich des motorisierten Individualverkehrs und Tourismus einen Schwerpunkt. Um die Umsetzbarkeit der entwickelten Maßnahmen zu fördern, werden Fachworkshops und Vernetzungstreffen durchgeführt, die den Austausch zwischen den Akteuren ermöglichen und Elektromobilität öffentlichkeitswirksam in der Region etablieren.

Aufgabenbereiche

  • Analyse zur Anwendung von Pilotprojekten
  • Kommunikations- und Stakeholdermanagement,
  • Ausbaustrategien Landeinfrastruktur
  • Elektrifizierung ÖPNV unter Berücksichtigung der Wasserstoff-Technologie
  • Mobilitätsmanagement und Daseinsvorsorge
  • Elektromobilität im Tourismus
  • Stärkung der regionalen Wertschöpfung im Bereich Elektromobilität
  • Vernetztes/ autonomes Fahren