Erstellung eines Elektromobilitätskonzepts für den Landkreis Esslingen

Auftraggeber: Landratsamt Esslingen

Zeitraum: Juni 2019 - März 2020

Für den Landkreis Esslingen wurde ein kreisweites Ausbaukonzept für Ladeinfrastruktur erstellt. Die Identifikation des Elektrifizierungspotenzials des ÖPNV diente als Grundlage zur sach- und bedarfsgerechten Umstellung auf Elektrobusse und geeignete Schienenabschnitte für den Einsatz batteriebetriebener Loks wurden definiert. Die Potenziale für die Vernetzung der Verkehrsträger zur Schließung der Mobilitätslücken wurden berücksichtigt. Durch die Analyse des Fuhrparks des neuen Landratsamtes erfolgte eine bedarfsgerechte Flottenelektrifizierung. In enger Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren konnten konkrete Handlungsempfehlungen erarbeitet werden, die auch nach der Projektbearbeitungszeit die Umsetzung und Festigung der Ergebnisse sicherstellt.

Aufgabenbereiche

  • Betriebliches Mobilitätsmanagement  
  • Fuhrparkelektrifizierung 
  • Stellplatzmanagement 
  • Arbeitswege- und Dienstreiseanalyse  
  • Beschaffungsstrategie Dienstfahrräder (inkl. Pedelec) 
  • Mobilitätsplattform mit multimodalen Angeboten und Mitfahrbörse