Kommunales Elektromobilitätskonzept für die Hansestadt und den Landkreis Lüneburg

Auftraggeber: Landkreis Lüneburg

Zeitraum: April 2018 - Februar 2019

Für den Landkreis und die Hansestadt Lüneburg wurde ein umfassendes Konzept mit den Bausteinen Ladeinfrastruktur, ÖPNV und Flotten erstellt. Die Projektbearbeitung erfolgte partizipativ in enger Zusammenarbeit mit Anwohnern und internen Akteuren der Verwaltung in Form von Workshops. In der Ausbaustrategie für Ladeinfrastruktur wurden Maßnahmen zum Parkraummanagement und Genehmigungsverfahren sowie Betreiber- und Anwendungskonzepte berücksichtigt. Im Konzept wurde die Elektrifizierung kommunaler Flotten untersucht und eine Einführungsstrategie für Elektrofahrzeuge in den Fuhrparks der Stadt, des Landkreises und der kommunalen Gesellschaften erarbeitet. Die Potenziale für den Einsatz von Elektromobilität im ÖPNV und im Mobilitätsverbund wurden herausgestellt und konkrete Maßnahmen sowie Umsetzungsstrategien entwickelt, die eine vernetzte Mobilität als Daseinsvorsorge auch im ländlichen Raum bis zur letzten Meile fördert.

Aufgabenbereiche

  • Ausbaustrategie Ladeinfrastruktur, inkl. Genehmigungsverfahren und Parkraummanagement  
  • Einführung von Elektrofahrzeugen in Fahrzeugflotten 
  • Elektromobilität im ÖPNV und Mobilitätsverbund 
  • Mobilitätsbedarf und Zielgruppenanalyse alternative Mobilitätskonzepte  
  • Lösungsansätze für den ländlichen Raum