Verbundprojekt „Daten Tanken“ – Datenbasierte Geschäftsmodelle für Ladeinfrastruktur

Auftraggeber: BMWi / Landeshauptstadt Dresden (Konsortialführer)

Zeitraum: 2018 - 2022

Ziel des Verbundprojekts „Daten Tanken“ ist, der netzverträgliche Aufbau von öffentlicher und nicht öffentlicher Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Dresden. Die wirtschaftliche Tragfähigkeit der Ladeinfrastruktur durch die Konzeption von datenbasierten Geschäftsmodellen auf Basis von Mobilitäts- und Energiediensten steht dabei im Vordergrund.

Als Teilprojekt werden die quartiersgenauen Ladebedarfe ermittelt sowie Smart Services aus Nutzer- und Betreibersicht entwickelt. Dafür werden mit Experteninterviews und Workshops Anforderungen- und Bedarfsanalysen durchgeführt und das Nutzerverhalten analysiert. Nach der Definition der Anforderungen zur technischen Umsetzung von Smart Services werden Betriebskonzepte und Servicedienste entwickelt, die eine langfristige Funktionsfähigkeit gewährleisten.

Aufgabenbereiche

  • Ladebedarfsanalyse 
  • Betreiber- und nutzerseitige Anforderungsanalyse 
  • Geschäftsmodellentwicklung 
  • Konzipierung von Smart Services