Proband*innen für Interviews im Rahmen des Forschungsprojektes DatenTanken gesucht

Für das Forschungsprojekt „DatenTanken“ suchen wir Interviewteilnehmer*innen. Ziel des Forschungsprojekts ist der Aufbau einer leistungsfähigen und netzverträglichen öffentlichen Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge sowie deren wirtschaftlich tragfähiger Betrieb. Mit Ihrer Teilnahme helfen Sie uns konkret dabei, das individuelle Ladeverhalten der Dresdner*innen kennenzulernen und damit die Ladeinfrastruktur in Dresden zu verbessern.

Wer?

  • Menschen, die in Dresden wohnen und einen rein elektrischen Pkw besitzen.

Worum geht‘s?

  • Konkrete Infos zu Ihrem Ladeverhalten. Wir möchten mit Ihnen über Ihr Ladeverhalten in einer typischen Woche sprechen. Uns interessiert u. a.: Wo laden Sie? Weshalb laden Sie dort? Wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Wann und wie lange?

  • Flexibel. Sie können bei der Anmeldung zwischen verschiedenen Terminen und Zeitslots wählen, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Falls Sie zum Teilnehmerfeld gehören, werden wir Ihnen anschließend einen Terminvorschlag machen. Die Termine finden von Montag bis Freitag zwischen dem 11.08. und 24.08.2022 statt. 
  • Dauer: 30–45 Minuten

Wo?

  • Digital per Videokonferenz-Tool (Microsoft Teams). Sie können das Interview bequem am Ort Ihrer Wahl durchführen. Nachdem wir mit Ihnen den Termin abgestimmt haben, erhalten Sie von uns einen Einladungslink zum Gespräch. Eine Registrierung zur Nutzung von Microsoft Teams ist nicht erforderlich.

Vorauswahl?

  • Vorab-Fragebogen beantworten. Über den Anmeldelink erreichen Sie zunächst einen kurzen Fragebogen. Das Teilnehmerfeld soll möglichst divers sein, um unterschiedliches Ladeverhalten und verschiedene Bedürfnisse zu berücksichtigen. Anhand des Fragebogens werden wir eine Vorauswahl treffen. Falls Sie nicht zum Teilnehmerfeld gehören, werden wir Ihnen Bescheid geben.

 Anmeldung?

Entschädigung? 

  • 15 € Wunschgutschein bei vollständiger Teilnahme. Zum Abschluss des Interviews erhalten Sie den Gutschein per E-Mail zugeschickt. Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme!

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie unter Link.