Neue Ladeinfrastruktur im Alten Land

Das größte geschlossene Obstbaugebiet Nordeuropas wird elektrisiert. Die Mobilitätswerk GmbH erstellt im Zeitraum von Mai 2022 bis Januar 2023 ein Elektromobilitätskonzept für die Klimaschutzregion Altes Land und Horneburg. Das Ziel ist eine einheitliche und langfristig umsetzbare Strategie im Bereich Elektromobilität.

Am 17.05.2022 fand zunächst ein gemeinsamer Kick-Off statt. Neben der Vorstellung und Abstimmung zum Projektverlauf wurden Inhalte, Ziele und Herausforderungen besprochen.

Für die erfolgreiche Erstellung des Elektromobilitätskonzeptes wird zunächst eine Bestandsaufnahme durchgeführt. Hier werden unter anderem die Entwicklungen im Bereich Elektromobilität, bestehende Mobilitätsangebote und Planungen im Bereich nachhaltiger Mobilität auf regionaler und kommunaler Ebene analysiert. Es folgt eine Ladeinfrastrukturprognose,bei derzunächst die erwartete Anzahl an E-Pkw, täglichen Ladevorgänge und der Strommehrbedarf prognostiziert und anschließend detaillierte Standortsteckbriefe angefertigt werden. Mit Fotomontagen für einzelne mögliche Ladeorte und Best-Practices für barrierefreie Ladesäulen werden dann die Ladeorte ausgestaltet.

Neben der Ladeinfrastrukturprognosen führe wir außerdem eine Fuhrparkanalyse durch, identifizieren in diesem Zuge Elektrifizierungspotenziale der kommunalen Fuhrparks und evaluieren Potenziale im ÖPNV und Radverkehr. Abschließend werden verschiedene Maßnahmensteckbriefe entworfen.

Das Projekt befindet sich aktuell im ersten Drittel der Projektlaufzeit und kommt mit jedem neuen Meilenstein dem fertigen Elektromobilitätskonzept näher. Anfang nächsten Jahres soll es mit dem Abschlussbericht beendet werden und das größte Obstanbaugebiet langfristig elektrisieren.