Analyse des Landesverwaltungsfuhrparks Baden-Württemberg

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat sich das Ziel auferlegt den Flottendurchschnitt des eignen Landesverwaltungsfuhrparks im Jahr 2020 auf maximal 95 Gramm CO2 pro Kilometer zu reduzieren. Auf Grundlage der eruierten Potentiale für alternativen Antrieben von den über 1.000 Verwaltungsfahrzeuge mündetet das Konzept in einer Beschaffungsstrategie, die es ermöglichen soll das gesetzte Ziel zu erreichen. Dabei erfolgte eine Enge Zusammenarbeit mit den Fuhrparkverantwortlichen und Akteuren der Beschaffung, welche in Workshops und Experteninterviwes eingebunden wurden.

Aufgabenbereiche

Potential für alternative Antriebe und Fuhrparkoptimierung

Innovatives Preismodell

Change Management für ein Corporate Carsharing

Systemeinbindung und Lastenheft

Erstellung für ein Fuhrparkmanagement und Dispositionssystem